Pressemitteilung: Astell & Kern präsentiert ultra-kompakten Hi-Res Audio-Player AK 70

 

Heidelberg/Seoul, 27. Juni 2016:

 

Fans audiophiler Musikwiedergabe ist der Name Astell & Kern längst ein Begriff. Der koreanische Spezialist für mobile Audio-Player ist schließlich der Pionier sogenannter „High Resolution“ Player, und stellt mit dem AK 380 die Speerspitze im Markt für portable Geräte dar. Mit dem jüngsten Spross, dem AK 70, wendet sich Astell & Kern an User, die einen extrem kompakten Player suchen, der auch streng audiophilen Ansprüchen genügt.

 

Mit nicht einmal 10 x 6 cm und einem Gewicht von gerade einmal 130g ist der AK 70 für den mobilen Einsatz in der Hosentasche prädestiniert - er macht aber auch zuhause eine gute Figur. So lässt er sich über WLAN in jedes Netzwerk einbinden. Dies erlaubt dem Nutzer, Musik von einer NAS Festplatte oder dem PC kabellos auf den Player zu streamen, und zwar in bester „Hi-Res“ Qualität! Das Audiosignal kann aber auch vom AK 70 zu anderen DLNA-kompatiblen Endgeräten gesendet werden, z.B. zum Blu-Ray Player oder AV-Receiver. Somit ersetzt der AK 70 zuhause selbst erstklassige CD-Player. Gleiches ist auch per Bluetooth möglich, und zwar im bestmöglichen Audioformat aptX. Über die kostenlos erhältliche AK Connect App lässt sich der AK 70 auch über ein iOS/Android Gerät fernbedienen.

 

Mit dem optional erhältlichen AK Ripper kann man darüber hinaus mit einem Klick seine CD-Sammlung rippen. Sogar die CD-Cover werden automatisch hochgeladen. Mit dem fort-schreitenden Aussterben der CD-Laufwerke in modernen Notebooks ist das ein echter Mehrwert!

 

Ob unterwegs oder zuhause, der AK 70 ist wie alle Astell & Kern Player kompromisslos auf High-End Klang getrimmt, insbesondere bei der Wiedergabe hochauflösender Files (z.B. 24bit/192kHz oder das von der SACD bekannte DSD-Format). Mit seinem High-End Digital/Analog-Wandler CS 4398 von Cirrus Logic kitzelt der AK 70 jedes kleinste Detail aus allen gängigen Hi-Res Aufnahmen. Das Signal wird dabei analog ausgegeben (Klinkenbuchse 3,5mm und 2,5mm symmetrisch), oder auch digital (3,5mm optisch sowie USB-Audio bis 32bit/384kHz und DSD nativ).

 

Abgerundet wird der AK 70 durch eine komplett neu entwickelte integrierte Kopfhörerendstufe, sowie durch einen einzigartigen Equalizer, welcher auch den Ansprüchen audiophiler Kunden genügt. Er lässt sich über 20 Frequenzbänder in kaum hörbaren 0,1dB Schritten einstellen. So kann man wirklich auf jede denkbare Anwendung die 100% passende Abstimmung finden – auf jeden Kopfhörer, jede Audiokette, und natürlich jeden Anwender, denn Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. Jede Einstellung kann separat gespeichert werden.

 

Erhältlich ist der AK 70 in der Farbe „misty mint“ ab Mitte Anfang Juli über den Astell & Kern Deutschland-Vertrieb Headphone Company (www.headphone-company.com). Der Preis wird bei 649 EUR liegen. Weitere Informationen auf www.headphone-company.com.

 

Text und Bilder zum Download unter:

www.headphone-company.com/pr

 

Zeichen Meldung (ohne Leerzeichen): 2.389, Wörter: 411

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

 

Headphone Company, Thomas Halbgewachs MBA, Neue Stücker 13, 69118 Heidelberg

info@headphone-company.com

 

Über Astell & Kern:

 

Astell & Kern ist eine Marke der in Seoul, Südkorea, ansässigen Firma Iriver Ltd. Bereits Ende der 1990er war Iriver einer der Pioniere und Marktführer der MP3-Player Bewegung. Astell & Kern ist seit 2012 der High-End Ableger von Iriver. Wie kaum ein anderes Unternehmen strebt Astell & Kern nach dem perfekten Klang aus kleinstem Raum – unter Einsatz der hochwertigsten Materialien. Seit 2014 kooperiert Astell & Kern auch mit den High-End Kopfhörerfirmen Beyerdynamic und Jerry Harvey (JH Audio), und vermarket unter gemeinsamem Label Over-Ear und In-Ear Kopfhörer.

 

Über Headphone-Company:

 

Headphone Company ist ein in Heidelberg ansässiger Spezialvertrieb für Kopfhörer und portable Audio Produkte. Seit Mai 2016 vertritt Headphone Company exklusiv Astell & Kern und Meze Headphones in Deutschland. Ziel von Headphone Company ist es, unter den unzähligen jungen Firmen, die der Kopfhörer-Boom in den letzten Jahren hervorgebracht hat – und noch bringen wird (vorwiegend in Asien und den USA) – die Besten & Innovativsten zu finden, und ihnen einen Marktzugang in Europa zu geben. Geführt wird Headphone Company von Thomas Halbgewachs, der seit 2011 im Global Management bei Beyerdynamic tätig war.